Die Kraft der magischen Ablehnung
" I put a spell on you... Because you're mine..." Credence Clearwater Revival

Als praktizierender Pagan kann ich nicht mal beginnen, die Gelegenheiten zu zählen, in denen Menschen - aus allen möglichen Lebenssituationen - zu mir gekommen sind, um mich über/nach einem Schutzamulett, Schutzzauber, Ritual oder ähnlichem gegen diverse negative magische "Schwüre", die auf sie gelegt wurden, zu fragen. Auch wenn man sich im Internet oder in Buchhandlungen umsieht, gibt es eine Unmenge Material, das diese Themen behandelt. Aber nun mal ehrlich? All diese Dinge sind triviales und bedeutungsloses Gerede und völlig unnütz. Es gibt keinen Schutzzauber, Schutzritual, Schutzamulett, Räucherung, Öl, Chant, Ritus oder sonstiges, der auch nur beginnen könnte, magischer Ablehnung das Wasser zu reichen (Bitte, verzeiht das Wortspiel).


Was also ist magische Ablehnung?
Nun, es ist nicht die Art von Ablehnung vor denen uns die Psychologen immer warnen. Magische Ablehnung handelt einfach davon, jenen, die mit magischen Mitteln Kontrolle über einen anderen ausüben wollen, diese Macht zu versagen. Als ich über Tsalagi Didanvwisgi von einem Elder lernte, fragte ich ihn einmal, "Was tue ich, wenn jemand seine Medizin (Magie/Zauber) gegen mich verwendet oder mir damit schaden will?" Er lachte nur und sagte mir folgendes: "Das ist ganz einfach: Steh auf und sprich mit den Winden, sage ihnen, was die andere Person getan hat, lache und verkünde einfach dass deine eigene Medizin (Magie/Zauber) viel stärker ist als seine." Und das ist das ganze Geheimnis! Ausser dass Du es selbst erlaubst , kann niemand in irgendwelcher Form magische Macht oder Kontrolle über Dich haben oder ausüben.
Berücksichtige folgendes: Als Pagan bestätigen und glauben wir, dass wir ein Teil des grossen Gesamten und daß wir dadurch eng mit den Göttern verbunden sind, weil wir ein Teil der Götter und die Götter ein Teil von uns sind. Wie könnte es dann auch nur im entferntesten möglich sein, dass Irgendwer irgendwen mit einem magischen Zauber belegen könnte? Bitte stell Dir das nun mal bildlich vor: "OK, Morrigan, ich spreche nun einen Bindespruch über Dich und zwinge Dich von nun an mir zu gehorchen..." Ja, sicher, als ob das funktionieren würde! Und da wir mit Sicherheit wissen, dass so was nie gegen die Götter funktionieren würde, warum in aller Welt würden wir je denken oder glauben es würde gegen uns funktionieren?

Angenommen, jemand hat einen Spruch gegen Dich gesprochen. Was tust Du nun? Versage ihnen die Macht über Dich, indem Du ihnen die Fähigkeit so etwas gegen Dich einzusetzen, absprichst. Gehe tief in Dich selber, überwinde all die bisher gemachten Erfahrungen und Selbstzweifel und erlebe bewußt Deine Verbundenheit mit dem gesamten Ganzen in Dir. Du hast diese Macht in Dir und keiner kann sie Dir nehmen - ausser Du selber lässt es zu. Würdest Du wirklich jemandem erlauben einen Zauberspruch auf Dich zu legen? Natürlich nicht! So warum gewährst Du ihnen die Fähigkeit, es zu tun? Dadurch, daß Du ihnen diese Macht über Dich versagst, bestätigst Du Deine Verbindung mit dem Unendlichen. Und ist nicht diese Verbindung die Essenz wahrer Magie?


Shadow Viper


«Shaman´s View»:   Articles in English
Schamanöser Beipackzettel 29.04.2017
Mein Murmelgleichnis zum Thema Seelenverlust – oder warum es wichtig ist, seine Murmeln beisammen zu haben 19.03.2017
Die schamanische Praxis ist notwendige spirituelle Selbstermächtigung 21.01.2017
Seiðr, die Schamanentechnik des nordischen Europa - Teil III 26.06.2016
Seiðr, die Schamanentechnik des nordischen Europa - Teil II 11.06.2016
Seiðr, die Schamanentechnik des nordischen Europa - Teil I 28.05.2016
Moderner europäischer Schamanismus - Teil II 07.05.2016
Moderner europäischer Schamanismus - Teil I 16.04.2016
Hausverstand und spirituelle Aneignung 06.02.2016
Der Krieger! Welcher Krieger? 14.11.2015
Schamanismus im Alten Ägypten 02.05.2015
Wie fange ich an … 04.04.2015
Dienst an der Schöpfung – ein Märchen 28.02.2015
Für Ailo Gaup - Gedanken über das Leben und Sterben aus schamanischer Sicht 29.11.2014
Nagas – Die Fruchtbarkeit des Wassers und der Erde 09.08.2014
Der Walpurgisbockl oder Die Wana in der Oberpfalz 24.05.2014
Vom großen "Danach" - Teil II 15.03.2014
Vom großen "Danach" - Teil I 15.02.2014
Aller Anfang ist manchmal schwer - Teil II 04.01.2014
Aller Anfang ist manchmal schwer - Teil I 21.12.2013
Frontschamanismus 17.08.2013
Du kommst hier ned rein 08.06.2013
Schamanismus in der Postmoderne - Teil III 17.11.2012
Schamanismus in der Postmoderne - Teil II 13.10.2012
Schamanismus in der Postmoderne - Teil I 11.08.2012
Going native Seidr – ursprünglicher seiðmaðr werden - Teil III 10.03.2012
Going native Seidr – ursprünglicher seiðmaðr werden - Teil II 24.12.2011
Going native Seidr – ursprünglicher seiðmaðr werden - Teil I 20.08.2011
Schicksalsfäden durchtrennen und Planetenkräfte befrieden 20.11.2010
Schamanenkraft 02.10.2010
Schamanische Seelentherapie 24.07.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil VI 22.05.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil V 01.05.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil IV 10.04.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil III 03.04.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil II 20.03.2010
Auf der Suche nach der europäischen Schamanentradition - Teil I 16.01.2010
Grundsätzliches zum schamanischen Reisen 10.10.2009
Meine Arbeit mit einem traditionellen Kam - Teil III 04.07.2009
Meine Arbeit mit einem traditionellen Kam - Teil II 13.06.2009
Meine Arbeit mit einem traditionellen Kam - Teil I 07.06.2009
Meines? Deines? oder Wer hat´s erfunden? 22.03.2009
Walking the Red Road: Respekt, Demut, Ehre - Teil II 03.01.2009
Walking the Red Road: Respekt, Demut, Ehre - Teil I 27.12.2008
Hilfe von den Ahnen 23.08.2008
Einige Gedanken zum Schamanismus in Europa - Teil II 17.05.2008
Einige Gedanken zum Schamanismus in Europa - Teil I 10.05.2008
Nachrichten aus Anderswelt - Teil II 05.01.2008
Nachrichten aus Anderswelt - Teil I 29.12.2007
Verbündete 25.08.2007
Initiationsrituale - Teil II 05.05.2007
Initiationsrituale - Teil I 28.04.2007
Ahnen und Ahnenverehrung 10.03.2007
Extraktion 06.01.2007
Die weißen Wurzeln der "Peace Gatherings" 02.09.2006
Die Heilige Schwitzhütte - Teil II 11.03.2006
Die Heilige Schwitzhütte - Teil I 04.03.2006
Der Mensch als Einheit von Himmel und Erde 24.09.2005
Schamanismus - eine ganz persönliche Geschichte 16.10.2004
Die Kraft der magischen Ablehnung 15.05.2004
Interview «Schamanismus» 13.09.2003
Stadtschamane 05.04.2003
Heiden für den Frieden - Teil II 22.03.2003
Was ist ein Itako? 10.08.2002
Zeremonien erfordern Respekt 22.06.2002
Etiketten 18.05.2002
Über Spirits und Visionen 11.05.2002
Traditionell oder eklektisch - meine zwei Cents in den Topf 05.05.2002
Heiden für den Frieden - Teil I 10.09.2001






               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017