In memoriam Madame Mim::
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten   Teil II

Die meisten naturreligiösen Menschen haben in den letzten Jahren die Diskussion um den sogenannten „Aufstieg“ entweder milde belächelt oder konsequent ignoriert. Ich selbst entstamme der Tradition des keltischen Feenschamanismus und bin auch als Mitglied der Sisterhood of Avalon in meiner täglichen magischen Arbeit wahrlich mit anderen Dingen ausreichend beschäftigt – ganz ohne mich auch noch mit Erzengeln, Kristallkindern oder aufgestiegenen Meistern konfrontieren zu müssen.

Linien

Für mich waren die Linien, die als mögliche Verläufe den zeitlosen Horizont durchziehen, bisher immer quasi als weißer Strich sichtbar. Das sind sie immer noch, aber sie werden durch anders geformte Linien ergänzt. Auch außerhalb der Vorausschau, sind z.B. Absichten innerhalb einer zeitlich begrenzten Situation klare Linien im Raum. Um das an einem Beispiel zu illustrieren: Nehmen wir an, eine Gruppe von Personen befindet sich in einem Raum und die einzelnen Personen haben verschiedene Absichten und ihre Konzentration ist auf verschiedene Punkte gerichtet. Diese Linien sind für mich wie Spinnenfäden, die ein bestimmtes Muster bilden. Bisher verliefen alle Energien ordentlich entlang dieser Bahnen. Doch jetzt scheint es als wären sie in eine Form der Unordnung geraten, denn sie verlaufen nicht gerade bis zum nächsten Treffpunkt mit einer anderen Bahn, sondern brechen sich plötzlich zwischendrin scheinbar unerklärlich und gehen in einer Art Zickzackmuster weiter – teilweise in die bereits eingeschlagene Richtung, teilweise in andere Richtungen. Mit anderen Worten haben wir es hier mit einer Aufspaltung zu tun, die ich so noch nicht gesehen habe. Ja, die Linien, z. B. die möglichen Lebenswege eines Menschen, teilen sich immer irgendwo und spalten sich in mehrere Möglichkeiten, die wiederum viele weitere kreieren. Das meine ich nicht. Vielmehr haben die Linien an sich eine neue Art der Gestaltung entwickelt und sind jetzt nicht mehr klare „Striche“, sondern werden durch Zickzackbahnen ergänzt, die parallel und überschneidend mitlaufen. (Ich bin in der Kunst des Nähens nicht bewandert, aber ich glaube, die Nähmaschine erzeugt dieses Muster über einer von Hand genähten Linie – nur zur besseren Vorstellung, bitte mich bei Irrtum zu korrigieren.) Es kommt daher zu einer Streuung der Energie und zu einer Vielzahl an neuen Möglichkeiten, wie der Weg, der bisher nur eine Linie war, verlaufen könnte.


Feld

Als Feld betrachtet sieht nun obiges Beispiel nicht mehr wie ein Spinnennetz aus, sondern eher wie ein graphisches Gesamtkunstwerk aus der besten Zeit der Graffiti-Ära. Die einzelnen Streuungspunkte haben unzählige andere gegenüber, auf die sie treffen und mit denen sie eine neue Linie oder Zickzacklinie bilden können.


Verkörperung


Wenn wir uns nun vorstellen, wir nehmen dieses Feld ab (wir erinnern uns sicher alle an das Spiel „Schnur abnehmen“ – zur Veranschaulichung), nähen die Ränder zusammen und bilden damit eine Figur, so wird klar, dass ihre Oberfläche nicht glatt ist, sondern dass quasi Ecken herausstehen und sie dadurch viel mehr Interaktionspunkte mit anderen ähnlichen Figuren hat. Es tut mir leid, dass ich das so kompliziert beschreiben muss, aber so sehe ich es und wenn ihr bessere Bilder oder Beschreibungen habt, umso besser! Vielleicht kann ein graphisch begabter Mensch das Ganze zeichnen, dann wäre es vermutlich auch einfacher zu verstehen. Jedenfalls ist daher nicht nur die Art der Verkörperung einer Energie anders, sondern natürlich auch die Dauer, die das im Raum benötigt – also die Manifestation. Denn durch die fast unendlich wirkende Reflexion all dieser Eckpunkte braucht das Licht viel kürzer und ist folglich schneller. Bitte, das ist ein persönlicher Eindruck, keine physikalische Abhandlung!

Zusammengefasst heißt das für mich: Die Möglichkeiten, wie etwas geschehen kann, werden mehr. Ich stelle mir das so vor, dass zwischen dem, was ich für möglich gehalten und dem, was ich erwartet habe, bisher schwarze unausgefüllte Felder waren. Wir müssen damit rechnen, dass diese plötzlich ebenfalls mit Möglichkeiten gefüllt sind! Außerdem erhöhen sich die Arten des Zusammentreffens von möglichen Ereignissen. Es werden neuartige Gesamtstrukturen geschaffen. Und das Ganze geschieht auch noch in viel kürzerer Zeit.

Mir ist klar, dass meine Ausführungen sehr abstrakt sind. Im Laufe der Zeit werden sich die abstrakten Bilder durch Erfahrungen in praktische Vorstellungen verwandeln. Doch die Strukturen sind zumindest für mich noch zu neu, um sie anders zu schildern. Aber meiner Ansicht nach genügt das, was ich hier bieten kann, bereits, um sich Gedanken zur Abänderung der persönlichen Sicherheitsvorkehrungen zu machen. Denn diese Einsichten in die neuen Möglichkeiten haben nicht nur wir. Es sei allen magisch Tätigen selbst überlassen, ob und wie sie dies entsprechend ihrer Tradition und Praxis umsetzen wollen und was davon sie mit anderen teilen wollen. Für mich ist es eine Notwendigkeit und auch eine Frage der Ehre (kein Schmäh!), auf derartige Veränderungen zu reagieren, Wissen zu teilen und vor allem, an einem Strang zu ziehen!J

Bendithion Affalon!
Berkana


P.S.:
Falls sich im Anschluss an diesen Artikel eine Diskussion im Forum ergeben sollte, möchte ich vorweg sagen, dass ich keinen regelmäßigen Internetzugang habe und sie daher nicht entsprechend verfolgen kann. Aber ich verspreche, dass ich alle persönlichen Mitteilungen im Laufe der Zeit lesen und beantworten werde!


Berkana


Heilung und Heilkunst – Teil 4 14.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil III 07.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 23.09.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 16.09.2017
Religion/Spiritualität - Zerwas brauch ich das?! 02.09.2017
Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017