In memoriam Madame Mim::
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten   Teil I

Die meisten naturreligiösen Menschen haben in den letzten Jahren die Diskussion um den sogenannten „Aufstieg“ entweder milde belächelt oder konsequent ignoriert. Ich selbst entstamme der Tradition des keltischen Feenschamanismus und bin auch als Mitglied der Sisterhood of Avalon in meiner täglichen magischen Arbeit wahrlich mit anderen Dingen ausreichend beschäftigt – ganz ohne mich auch noch mit Erzengeln, Kristallkindern oder aufgestiegenen Meistern konfrontieren zu müssen.

In meinem persönlichen magischen Selbstverständnis als Hüterin der Schwelle bin ich ein beliebtes Angriffsziel für Energien, welche die Grenze unerlaubt überschreiten wollen. Das weiß ich, damit lebe ich bzw. lebe ich trotzdem immer noch und zwar sehr gut, weil ich entsprechende Sicherheitsvorkehrungen getroffen habe. In letzter Zeit haben diese Strategien leider drastisch versagt und alle, die wissen wovon ich rede, verstehen, wenn ich sage, dass das recht unangenehm war und mich dazu bewogen hat, meine Systeme einer genaueren Revision zu unterziehen. Wie viele Menschen suche ich die Fehler natürlich immer zuerst bei mir selbst, doch ich kann ehrlicherweise sagen, dass ich weder besonders überarbeitet, noch krank, noch in irgendeiner anderen schlechten Verfassung war, als das passierte. Auch meine Schutzsysteme, die auf dem üblichen Verständnis der Polaritäten beruhen und sich sowohl einer geisterhaften als auch einer energetischen Weltsicht bedienen, waren intakt. Also musste ich tiefer graben oder weiter schauen, um zum Grund dieses Fehlers zu gelangen.

Zuerst sah ich mir mittels einer Zeitschleife nochmal die feinstoffliche Struktur der Angreifer und den Ablauf des Geschehens an. Es hätte ja auch sein können, dass es sich gar nicht um feindlich gesinnte Energien handelte, sondern schlicht und einfach um eine oder mehrere Personen, die es aus irgendeinem Grund auf mich abgesehen haben könnten. Zwar ist mir nicht bekannt, dass ich mich mit jemand derart im Streit befände, aber ich habe gelernt, immer alle Möglichkeiten in meine Überlegungen einzubeziehen. Bei nochmaliger Begutachtung der Angriffsenergien konnte ich diese Möglichkeit klar ausscheiden, da Menschen immer die Tendenz haben, Formen zu projizieren, die sich bei genauem Hinsehen wie Pixel eines Digitalfotos oder wie Puzzleteile auseinandernehmen lassen oder sich von selbst in diese auflösen, wenn der Sender sie nicht mit ausreichend starker Grundenergie ausgestattet hat. Nichtmenschliche Energien jedoch sehe ich persönlich nie in Formen, da ich diesbezüglich eine Vereinbarung mit dem Universum habe, in der ich das abgelehnt habe. Der Grund ist einfach der, dass ich in der Lage bin, mich so zu erschrecken, wenn ich diese Viecher optisch sehen muss, dass ich tatsächlich dem Herzstillstand näher komme als mir lieb ist. Ich nehme sie ausschließlich energetisch als Verdichtung wahr, plus der Energie der Angriffsmethode, natürlich. Daher kann ich klar sagen, dass es einer der üblichen Angriffe war, die mich ansonsten nie erreichen und immer bereits weit draußen abgeblockt werden.


Was aber war diesmal anders?


Ich war es nicht, die Art des Angriffs war es nicht – was übrig bleibt ist die grundsätzliche Struktur unserer Lebensumgebung und der feinstofflichen Gesetzmäßigkeiten, die in ihr herrschen. Darüber werde ich jetzt hier keinen Aufsatz schreiben, denn ich gehe davon aus, dass diese Dinge unter denen, die diesen Artikel lesen, wohlbekannt sind. Ich lasse daher auch die Auflistung all dessen weg, was ich diesbezüglich überprüft habe. Punkt ist jedoch, daß ich Veränderungen gefunden habe. Ich möchte das nochmal ganz klar und deutlich sagen: Ich habe Veränderungen in der grundsätzlichen Struktur unserer Lebensumgebung und der feinstofflichen Gesetzmäßigkeiten, die in ihr herrschen, gefunden! Abzüglich aller möglichen Einwände, wie z. B. dem, dass ich mich persönlich verändert haben könnte und daher meine Wahrnehmung verändert und die ganze Sache rein psychologisch zu interpretieren sei – das bleibt sicher unbenommen – neige ich zu der Vermutung, dass die Geschichte über den Aufstieg des Planeten, wie viele Sagen und Legenden, einen wahren Kern hat. Ob der wahre Kern von Anfang an vorhanden war oder sich nur durch eine entsprechend große Anzahl von Personen, die nun schon seit Jahrzehnten unbedingt daran glauben wollen, dem kollektiven Unbewussten eingeprägt und seine eigene Energiestruktur samt dazugehörendem Feld und Ereignishorizont geschaffen hat, ist für mich nicht beantwortbar und im Grunde auch nicht wichtig. Tatsache ist oder scheint mir zumindest zu sein, dass verschiedene Veränderungen, die mit diesen Aufstiegsgedanken einhergehen, nun eingetreten sind und die Möglichkeit in Betracht gezogen werden muss, dass weitere folgen könnten. Anders ausgedrückt: Da haben wir nun den Salat – was tun wir jetzt damit? Ich persönlich glaube, dass es für alle magisch arbeitenden Personen ratsam sein könnte, sich die Veränderungen genauer anzusehen und sich darauf einzustellen, damit es ihnen nicht ergeht wie mir. Denn wenn ich eines mit Sicherheit weiß, dann, dass Dinge nicht davon nicht existieren, dass ich sie nicht haben will!

Das ist der Grund, warum ich diesen Artikel schreibe. Ich denke, irgendwer muss es tun und da ich kürzlich davon betroffen war, fühle ich mich dazu berufen. Jetzt, wo ich beschlossen habe, die Sache ernst zu nehmen, kommt es mir vor wie Zeitverschwendung, dass ich es solange nicht getan habe. Völlig unabhängig davon, ob ich es gut finde oder nicht, die Basis dessen, was für mich schon so lange in der magischen Arbeit Alltag ist, hat sich verändert. Bevor ich noch auf die Veränderungen eingehe, die ich gefunden habe, möchte ich eines ganz klar sagen: Für einen Aufstieg halte ich es nicht. Eher für einen Umstieg. Wir befinden uns in einem erweiterten Modell der bisherigen Struktur, aber ob das besser ist als das alte, wird erst die Zeit zeigen. Schon lange habe ich mich vom linearen Denken verabschiedet und mir angewöhnt, Verläufe in Zyklen zu betrachten – wie die meisten von uns, würde ich sagen. Zu glauben, ein paar Umstellungen in der Energiestruktur, so neu und weitreichend sie auch sein mögen, könnten die Tatsache, dass die Menschheitsgeschichte in immer wiederkehrenden Zyklen das Rad in Bewegung hält, verändern und die irdische Gesamtbevölkerung geschlossen oder auch nur zum Teil kometengleich in Richtung Himmel katapultieren, halte ich ehrlich für naiv. Das heißt nicht, dass ich nicht etliche Menschen liebe und schätze, die diesem Glauben anhängen und auch ich bin ganz sicher immer wieder in anderen Dingen naiv. So, ich hoffe, der Moral ist nun genug getan und komme nun zum technischen Teil.

Da meine Begabung in der Wahrnehmung energetischer Phänomene hauptsächlich visuell ausgeprägt ist, beschreibe ich sie dementsprechend. Andere mögen diese oder ähnliche Phänomene eher auditiv, emotional oder haptisch wahrnehmen – oder ganz souverän einfach wissen. Wie auch immer, folgende Struktur zur Beschreibung scheint mir sinnvoll: Linie, Feld und Verkörperung.


Ende Teil I


Berkana


Heilung und Heilkunst – Teil 4 14.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil III 07.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 23.09.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 16.09.2017
Religion/Spiritualität - Zerwas brauch ich das?! 02.09.2017
Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017