In memoriam Madame Mim::
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum"
Überall auf der Welt gibt oder gab es Bäume und seitdem die Hominiden aus dem Evolutionspool gestiegen sind, spielen jene immergrünen oder laubwerfenden Artgenossen für jene eine große Rolle. Sei es als Versteck, als Nahrungsgrundlage, für Baumaterial oder als Brennstoff - bis hin zu der weniger freundlichen Verwendung als Grundmaterial für Waffen und Waffenherstellung.

Die Beziehung zwischen Baum und Mensch ist immer wieder spannend und wird sowohl in Überlieferungen aus allen Teilen des Globus bis hin zu neuzeitlichen "Baumliebhabern" thematisiert, auch viele Naturwissenschaften befassen sich mit dem Thema Baum, produziert der Baum als Kollektiv doch eines der chemischen Elemente, welches eine Lebensgrundlage (fast) allen Lebens dieses Planeten ist und ohne den uns im wahrsten Sinne des Wortes die Luft ausginge.
In Bezug auf Letzteres ist der Begriff des Lebensbaumes exakt stimmig, auch wenn das unsere Altvordern wohl in dieser Art noch nicht wahrnehmen konnten, sondern sich vielmehr an Kriterien wie etwa dem Alter eines Baumes oder seiner nahrungsspendenden Früchte orientiert haben dürften.

Der Baum als Spender des Lebens im allgemeinen ist wohl in allen Kulturen definiert worden und es ist anzunehmen, dass er in archaischen Gemeinschaften deshalb besonders verehrt wurde - dies allerdings ist eine Vermutung, die auf den Ansichten z.B. der Yanomami zum Thema Baum beruhen.

Postulat 1: Die kulturelle Grundidentität der Hominiden beinhaltet oder beinhaltete demnach den Baum als den "Spender von Leben" - und zwar in jedem Bereich - wohl als Symbol für "Langlebigkeit"; den Begriff der Unsterblichkeit möchte ich ebenfalls erwähnen.

Wenn wir nun einen diversifizierenden Schritt weiter gehen und uns die verschiedensten Biotope der Erde ansehen, so kann man zunächst prinzipiell solche Regionen unterscheiden, welche immergrüne, laubtragende Bäume und solche Regionen, welche immergrüne (Nadel)Bäume und laubwerfende Bäume beherbergen.
Die kulturelle Identität der in den beiden Lebensräumen herumwuselnden hominiden Bewohner wird beim Thema Baum hinsichtlich 1. nicht wesentlich divergieren, jedoch stehen oftmals die laubwerfenden Mitbewohner als Symbol für den Jahreszyklus und die immergrünen als Symbol für Unsterblichkeit.

Postulat 2: Der Laubbaum als Symbol für den Jahreszyklus und der Nadelbaum oder immergrüne Laubbaum (z.B. Steineiche) wird nur dort als solches benutzt, wo die entsprechenden klimatischen Gegebenheiten existieren. Auch kann hier der Baum als eine Achse kulturspezifischer Vorstellungen der Welt oder des Universums thematisiert werden.

Aus diesem Grunde heraus kann man annehmen, dass es sich - um zur frühen europäischen Kultur zu kommen, in deren klimatischem Umfeld Frühjahr (Austrieb) und Herbst (Laubfall) eine Rolle spielen - bei immergrünen Laubbäumen, die in Sagen und Legenden auftreten, um mystische Überhöhungen von real existierenden Bäumen handeln könnte bzw. die Gattung der Nadelbäume beschrieben wird.
Schließlich kann man sagen, das sich differenziertere kulturspezifische Mythen um Bäume und deren Beziehungen zu Gottheiten (z.B. bei den Kelten oder den Germanen) auch an Wuchsform und Früchten (bzw. deren Verwendung für medizinische und werkstoffliche Zwecke) festmachen lassen, wobei sich die zugrunde liegenden Symbolismen wahrscheinlich im Laufe der Zeit verschliffen haben bzw. durch interkulturellen Austausch mit anderen Völkern an Komplexität gewinnen.

Postulat 3: Eine spezifische kulturelle Identität und die Symbolik des Lebensbaumes ist dicht verwoben mit der Kultur, in dessen Einzugsbereich ein Individuum aufwächst und lebt. Nichtsdestotrotz kann (und darf!) sich ein Individuum wegen der grundlegenden Symbolismen auch auf eine andere, nicht den geografischen und klimatischen Gegebenheiten entsprechenden Symbolismen beziehen bzw. seine persönliche kulturelle Identität und Symbolik auf jene im kultischen Sinne ausrichten (z.B. ein europäisches Individuum sich der kultischen Symbolik des Bodhi-Baumes bedienen).

Vorsicht ist allerdings geboten, wenn verschiedene Symboliken unbedacht miteinander vermischt und im kultischen Gebrauch verwendet werden; etwa mit einer Aussage die Symbolik des Apfelbaumes in der gälischen Mystik, der isländischen Edda und den griechisch- oder römisch-antiken Sagen seien gleich; oder aber früchtetragende Baumarten von ihrer Symbolik her einfach gleich gesetzt werden. Es lassen sich sicher wie in 1. und 2. bezeichnete, grundlegende (und das sei betont!) Symbolismen miteinander VER-gleichen; aber sie sind in ihrer kultischen Bedeutung für die jeweilige Identität der Gesellschaftsform nicht dasselbe.


Magister Botanicus


Heilung und Heilkunst – Teil 4 14.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil III 07.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 23.09.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 16.09.2017
Religion/Spiritualität - Zerwas brauch ich das?! 02.09.2017
Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017