In memoriam Madame Mim::
Ukrainische Weihnachten
Ukrainische Weihnachtsbräuche entstammen nicht allein der christlichen Tradition, sondern eine große Anzahl dieser Bräuche ist auf vorchristliche, heidnische Kultur und Religion zurückzuführen. Die Ukrainische Gesellschaft war zu dieser Zeit vornehmlich bäuerlich und hatte eine dazu passende heidnische Kultur entwickelt, deren Elemente bis zum heutigen Tag überlebt haben.

Das Christentum wurde 988 A.D. in der Ukraine eingeführt. Die blühende Pagan-Religion und die dazugehörende Tradition waren zu tief in der Bevölkerung verwurzelt, um von der christlichen Kirche vollständig ausgerottet zu werden. Deshalb blieb der neuen Kirche keine andere Möglichkeit, als die alten Bräuche zu akzeptieren und in christliche Feiertage einzubauen. Auf diese Art wurden die alten, heidnischen Riten der Wintersonnenwende und Fruchtbarkeitsriten Teil der christlichen Weihnachtsbräuche. Dies ist möglicherweise der Grund, warum Ukrainische Weihnachtsbräuche einzigartig und von tiefer symbolischer Bedeutung sind.

Ukrainische Weihnachtsfeierlichkeiten beginnen am Heiligen Abend und enden zu Epiphany.
Das Abendessen "Sviata Vecheria" (Heiliges Mahl) vereinigt die Familie um besondere, geheiligte Nahrung miteinander zu teilen und um die Feiertage mit vielen Bräuchen und Traditionen, welche weit zurück in das Altertum reichen, zu begehen. Die Rituale des Weihnachtsabend sind Gott, dem Wohlergehen der Familie und der Erinnerung an die Vorfahren gewidmet.

Mit Erscheinen des ersten Sterns im Osten beginnt das Mahl.

Der Tisch ist mit zwei Tischtüchern gedeckt, eines für die Vorfahren der Familie, das andere für die lebenden Familienmitglieder. Es ist heidnischer Glauben, daß Ahnen die Familie beschützen, und, wenn man sie ehrt, den lebenden Familienmitgliedern Glück bescheren. Unter dem Tisch, sowie unter der Tischdecke, wird Heu ausgebreitet, um die Verbundenheit mit der Tierwelt zu symbolisieren. Ein Extragedeck wird für die verstorbenen Familienmitglieder aufgelegt, deren Seelen am Heiligen Abend kommen und am Mahl teilnehmen.

Ein "Kolach" (Weihnachtsbrot) wird in die Tischmitte plaziert. Das Brot ist ringförmig gebacken, und drei Ringe stehen übereinander mit einer Kerze darauf. Die drei Ringe stehen für Dreifaltigkeit und der Kreis für Ewigkeit.

Ein "Didukh" (Großväterchen) ist eine geschmückte Weizen- oder Korngarbe, welche im Haus aufgestellt wird. Das ist ein sehr wichtiger Brauch, da diese Garbe alle Vorfahren der Familie symbolisiert, und geglaubt wird, daß deren Geister die Feiertage über in dieser Korngarbe wohnen.

Nachdem der "Didukh" einen Ehrenplatz bekommen hat, stellt der Haushaltsvorstand eine Schüssel "Kutia" (gekochter Buchweizen vermischt mit Mohnsamen und Honig) dazu. "Kutia" ist die wichtigste Nahrung am Weihnachtsabend (und auch an anderen hohen Feiertagen) und wird auch "Gottesspeise" genannt. Ein Krug "Uzvar" (Getränk, das zwölf verschiedene Früchte enthalten soll) und auch "Gottesgetränk" genannt wird, steht auch dabei.

Nach all den Vorbereitungsarbeiten füttert der Familienälteste jedes Mitglied mit einem Stück in Honig getunktes, gesegnetes Brot. Es wird an die Ereignisse des vorangegangenen Jahres gedacht und weiterer Segen erbeten. Nach diesen Gebeten entbietet man einander die besten Wünsche und feiert das wiedergekehrte Licht. Die Familie setzt sich und beginnt mit dem zwölfgängigen, fleischlosen Weihnachtsmahl.

Die zwölf Gänge stehen für jeden Vollmond während des Jahres und die fleischlosen Speisen sind eine blutlose Opferung für die Götter.

Der erste Gang ist immer "Kutia". Das ist die wichtigste Speise am ganzen Abendessen. Dann kommt "Borshch" (Rote Rüben Suppe) mit "Vushka" (Öhrchen, ähnlich Tortellini). In neuerer Zeit folgt Fisch - gebacken, gekocht, kalt, etc. Dann kommen "Varenyky" (ähnlich Kärntner Kaasnockn) und "Holubtsi" (Krautrouladen). Das Essen endet mit "Uzvar".

Das Irre an dem Ganzen, finde ich, sind die 54 Millionen Menschen, die überall auf der Welt zu Weihnachten dasselbe Menü zu sich nehmen.

Viele der hier von mir erwähnten Gerichte findet ihr in unserem Heidensterz.


Madame Mim


Heilung und Heilkunst – Teil 4 14.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil III 07.10.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 23.09.2017
Heilung und Heilkunst - Teil I 16.09.2017
Religion/Spiritualität - Zerwas brauch ich das?! 02.09.2017
Auf den Spuren der Azteken - Moderner Mexica Rekonstruktionismus 15.07.2017
Hausgeister 27.05.2017
Religion und Kultur - Teil III 25.12.2016
Religion und Kultur - Teil II 03.12.2016
Religion und Kultur - Teil I 19.11.2016
Neuheidentum vs. Shinto: Heilige Gegenstände 05.11.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil IV 16.04.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil III 26.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil II 12.03.2016
Ein näherer Blick auf spirituelle Methoden - Teil I 27.02.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil VI 30.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil V 16.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil IV 02.01.2016
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil III 12.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil II 06.12.2015
Ist Religion wirklich so schlimm? - Teil I 28.11.2015
Spiritueller Burnout? 31.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil II 24.10.2015
Niemand, der böse ist, ist dabei wirklich glücklich… - Teil I 17.10.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil IV 01.08.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil III 27.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil II 13.06.2015
Vergleich der Schöpfungsmythen verschiedener Kulturen - Teil I 02.05.2015
Rede an die Rechit 31.01.2015
Pflanzen, Magie, Intuition und menschenfressende Tiger 15.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil II 01.11.2014
Gedanken zur Psi-Forschung - oder der Versuch, mit Stäbchen Suppe zu essen - Teil I 11.10.2014
Kultureller Aberglaube 26.07.2014
Eine Pilgerreise in den „Herne´s Forest“ 26.04.2014
Gleichgültigkeit - zwei Blicke aufs Thema 01.02.2014
Gibt es ein richtiges Leben im falschen? 02.11.2013
Hypermoral 10.08.2013
Gesunde Skepsis 01.06.2013
Moralin - Teil II 16.03.2013
Moralin - Teil I 02.03.2013
Meistermacher 12.01.2013
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil II 29.09.2012
Wieso Rutengehen funktioniert, obwohl die Wünschelrute nicht funktioniert - Teil I 08.09.2012
Die "andere Welt" - Teil III 16.06.2012
Die "andere Welt" - Teil II 19.05.2012
Die "andere Welt" - Teil I 14.04.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil II 14.01.2012
Mithras steht für Weihnachten - Teil I 31.12.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil II 10.09.2011
Splitter von Glaubensgebäuden, Spiritualität, Heilung, Gefühlswelte - Teil I 30.07.2011
Spiritualität: Eine persönliche Sicht - Teil I 23.04.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil II 08.01.2011
Weihnachten durch die Kulturen - Teil I 01.01.2011
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil II 02.10.2010
Die Paradigmen vom Wollen und Sein - Teil I 18.09.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil II 19.06.2010
Rechtens - ist eine Einparkhilfe - Teil I 12.06.2010
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil II 28.11.2009
SANgomas - HeilerInnen des südlichen Afrikas - Teil I 31.10.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil III 15.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil II 01.08.2009
Neue Sklaverei - Zwangsprostitution und Menschenhandel - Teil I 18.07.2009
Gespräche mit der inneren Welt 19.04.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil II 07.03.2009
Dein Glaube hat dir geholfen - Teil I 28.02.2009
Das Heidentum ist tot – Es lebe das Heidentum 10.01.2009
Chants im Ritual - Teil III 10.05.2008
Chants im Ritual - Teil II 03.05.2008
Chants im Ritual - Teil I 19.04.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil IV 02.02.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil III 15.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil II 05.01.2008
Wer hat dich, du deutscher Wald? - Teil I 15.12.2007
Der Heilige Gral 24.11.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil II 29.09.2007
Sicherheitsvorkehrungen im Zuge des sogenannten Aufstiegs des Planeten - Teil I 22.09.2007
Leben von und mit dem Land 25.08.2007
Bericht aus Amerika - Teil II 07.07.2007
Bericht aus Amerika - Teil I 30.06.2007
Mein Frühling 07.04.2007
Regenwasser 10.03.2007
Die Rauhnächte 23.12.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil II 16.09.2006
Ninpo - Philosophie der Krieger - Teil I 09.09.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil II 24.06.2006
Die Figur des Teufels in Kunst und Kultur - Teil I 17.06.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil IV 13.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil III 06.05.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil II 15.04.2006
Yoruba-Religion - Lukumi - Teil I 11.04.2006
Weiterentwicklung 07.01.2006
Anknüpfungspunkte - Teil II 17.12.2005
Anknüpfungspunkte - Teil I 10.12.2005
„Gott ist tot“ 17.09.2005
Das Schwarzzelt 25.06.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil III 16.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil II 09.04.2005
Naturwissenschaft und Naturreligion - Teil I 02.04.2005
Einige Bemerkungen zur Realität 29.01.2005
Diskordia... 06.11.2004
Amduat - das erste Unterweltsbuch der Ägypter 04.09.2004
Die Religion der Ägypter 10.07.2004
Dave Lee und Chaotopia 05.06.2004
Hellenismos – eine neue heidnische Religion? 08.05.2004
Kulturelle Identität - am Beispiel des Konstruktes "Lebensbaum" 13.03.2004
Magie und Satanismus 03.01.2004
Satanismus - eine Zusammenfassung 18.10.2003
Hochsommer 06.09.2003
Wissenschaft und Neuheidentum 09.08.2003
Sommersonnenwende 14.06.2003
Wie wir Tradition sehen 17.05.2003
Der slawische Kalender 19.04.2003
Dein persönlicher Weg - willst du ihn gehen? 15.03.2003
Ukrainische Weihnachten 07.12.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil II 02.11.2002
Die dunkle Jahreszeit - Teil I 26.10.2002
Seminargebühren - aus der Sicht einer Insiderin 27.07.2002
Interview mit Georg Rohrecker 14.07.2002
Naturwissenschaft und Naturreligion - ein Widerspruch?! 07.07.2002
Träume - sind meine Realität 22.06.2002
Der Hirsch und der Wald 15.06.2002
Reisen in eine andere Wirklichkeit 01.06.2002
Naturreligionen oder Pagan Religions 01.06.2002
Gurus, Mit- und Gegenläufer 05.05.2002
Slawisches Heidentum in der Ukraine 27.04.2002
Über die Spiritualität der Maori 06.04.2002
Der weite Weg 29.12.2001
Gespräche mit dem Göttlichen in mir 30.11.2001





               
                   
                   



    

© WurzelWerk · 2001-2017