Das war das 4 . internationale

Die Vortragenden

Aaré Omo Odu Dua
Brighid
Dave
Lee
Duke
Meyer
Fagbemissi
Fledermaus
Frederic Lamond
LadyPurple
Merlin
Nordana Rone
Changing
Man
Thomas Kovács
Wolf
Archimedes
Wolle


Das Rahmenprogramm

Der musikalische Genuss:
Die Singvøgel
Gemeinsamer Bau
eines Labyrinths
Traditionell:
Abendliches Getrommel



Die Vorträge und Workshops

Vortragende
in alph. Reihenfolge
Themen
der Vorträge und Workshops
Aaré Omo Odu Dua
& Fagbemissi
Vodoo in Benin   Vortrag

Vodoun-Gemeinschaftsritual   Workshop
Dave Lee

Runic Sorcery for the 21st Century   Vortrag

Practical Wealth Magick   Workshop

Die Singvøgel
Musikalisches Rahmenprogramm
Duke Meyer
Als die Sau noch Göttin war   Vortrag
Fledermaus
& Brighid
Mitternachtsmargarita   Workshop
Frederic Lamond
Wie real sind Götter und Göttinnen?   Vortrag
LadyPurple
& Nordana Rone
Magisches Filzen   Workshop

Das Labyrinth   Rahmenprogramm

Totems, Power Animals & Co.- from a Traditional Perspective   Vortrag

Journeying with the Drum   Workshop

Die Situation der Religionen im Westen Europas
Vortrag + Diskussion
Exorzismus und Besessenheit   Vortrag

Magie und Quantentheorie
Vortrag

Wolle
No Dimensions - Aktive Sufi Meditation   Workshop




Aaré Omo Odu Dua
El Hadj Sheriff Issa Nassirou Bouraima
König der Könige von Benin

Der König regiert den westafrikanischen Volksstamm der Yoruba. Politische Macht gibt es als solche seit der Kolonialherrschaft nicht mehr, doch die Könige haben soziokulturell gesehen nach wie vor einen sehr großen Einfluß auf die afrikanische Gesellschaft.

Aarè, der selbst immer wieder in Deutschland lebt, bemüht sich sehr um Verbesserung der Kontakte seines Landes Benin zu Europa und war auch schon zu Gast in Österreich (Ehrenvorsitzender der Österreich-Benin Gesellschaft). Man sagt, von Aarè gingen heilende Kräfte aus. Seine Tradition ist die des „Vodoun“ und so wurde er im Zuge der Befragung durch das Ifà-Orakel 2001 zum „König der Könige“ des Volkes der Yoruba gekrönt.


Fagbemissi
Prètresse de IFA ORUNMILA

Der Wendepunkt meines Lebens fand im Mai 1994 statt, als ich, eine reife Frau, Mutter von zwei erwachsenen Kindern und langen Jahren der beruflichen Karriere auf der Suche nach mir selbst in Kuba landete. Dort hatten sich alle afrikanischen und kubanischen Geister und Götter ein fest gemacht, mich in ihre Mystik noch tiefer hineinzuziehen. Auch wenn ich hunderte Jahre nach den afrikanischen Sklaven in Kuba gelandet war, konnte ich ihren geistigen Weg des Verlassens der alten Welt, der Ungewissheit des Heute und des Eintauchens in fremde Lebensformen der neuen Welt, nachvollziehen.

Ich selbst sehe den grössten Lernschritt meines Lebens darin, mit meiner grossen Sensibilität auch in Europa glücklich Leben zu können!
Ich, die im Urwald zu Hause ist und in Wien zwischen vielen alten Bäumen zurückgezogen lebt, freue mich bereits zum zweiten Mal die Einladung zum MerryMeet Festival anzunehmen, um Menschen zu begegnen, die wissentlich durch ihre Ahnen mit ihrem Göttlichen in Verbindung treten.
http://www.vodoo-benin.info/fagbemissi

Vodoo in Benin
Fagbemissi und Aaré werden gemeinsam einen Vortrag über das Wesen des Voodoo in Benin halten und Fragen beantworten. Zusammen werden sie uns eintauchen lassen in die afrikanische Mystik und die Welt der Voodoo-Rituale.

Vortrag + Diskussion
Dauer:   1:30


Vodoun-Gemeinschaftsritual

Der König von Odu Duwa gibt uns die Ehre - die Kräfte der Yoruba-Religion, die Wurzeln des Voodoo und der afrikanischen Hexenmacht, werden auf unserem Festival einmal mehr zugegen sein, verkörpert neben Fagbemissi durch den spirituellen Führer der Yoruba.

Workshop
Dauer:   1:00

zur Übersicht



Dave Lee

Chaos magician Dave Lee has over 25 years of experience researching effective techniques for changing ourselves and our realities. He is qualified in neurolinguistics and as a breathwork coach and is a leading light in the Chaos Magic organization the Illuminates Of Thanateros. Best known for his innovative study of magic and ecstatic states, Chaotopia!
Dave´s published work also includes books on incense making and wealth magic, audio CDs and magical fiction. He has appeared in more occult and underground magazines than he cares to remember and was one of the early editors of Chaos International magazine.

Dave Lee hat über 25 Jahre Erfahrung in der Chaosmagie, in denen er effektive Techniken zur Veränderung des eigenen Selbst und unserer Realitäten erforscht hat. Er ist sowohl als Atemtrainer als auch in NLP zertifiziert und ist einer der Leitsterne in der chaosmagischen Organisation des IOT (Illuminates of Thanateros). Wohlbekannt ist er durch seine innovative Studie über Magie und Extase, Chaotopia! Daves Veröffentlichungen schließen Bücher über Herstellung von Räucherwerk ebenso mit ein, wie Reichtumsmagie, CDs und magische Fiktion. Außerdem ist er in mehr okkulten und Untergrundmagazinen aufgetaucht, als er sich überhaupt erinnern kann und war einer der ersten Herausgeber des Chaos International Magazins.

Runic Sorcery for the 21st Century
(Runenmagie für das 21. Jahrhundert)
Finding your personal power relationship with the runestaves.

Vortrag

Dauer:   1:00


Practical Wealth Magick

(Praktische Reichtumsmagie)
Chaos Magick techniques for money and wealth.

Workshop

Dauer:   1:30




Die Singvøgel

Ihr musikalischer Nenner ist Unberechenbarkeit: ein ungleiches Paar
mit abwechslungsreichen „Liedern aus erster Hand" - und mehr Instrumenten als manche Band ...
Die Stilmittel sind bunt, sie erzählen
Geschichten und wissen zu überraschen. Heidnischer Geist blitzt aus den Texten, aber bricht dennoch mit typischen Erwartungen.
Mythos und Alltag mischen sich perfekt - und manchmal provozierend.

Karan und Duke Meyer vermeiden jede Anbiederung. Sound & Lyrik kommen
direkt aus dem Herzen – und treffen mittenrein: genau dorthin.

„Wir verwandeln das Ziel – und verkünden den Traum ..." raunen sie.

Was bieten die beiden? Echtheit, die tief unter die Haut geht. Seit drei Jahren touren die (aus dem süddeutschen Raum kommenden) Singvøgel landauf landab zwischen Live-Club und Lagerfeuer, und wer sie einmal erlebt hat, kann sie nicht vergessen.

Weitere Details (Texte, Tourdaten, CDs, Presse, Kommentare usw.) unter www.die-singvoegel.de.

Rahmenprogramm




Duke Meyer

Duke Meyers These: "Wären die Deutschen des frühen 20. Jh. wirklich von germanischem Geist beseelt gewesen, hätten sie Hitler und Himmler nicht bejubelt, sondern umgebracht."

So ernst das Thema, so locker die Sprache: Die zuweilen breit
grinsende Ironie, mit der Duke Meyer "seine" nordischen Gottheiten beschreibt, hat schon mancher "fromme" Germanenfan in die falsche Kehle gekriegt ...

Duke Meyer ist schreibender und fahrender Künstler (langjähriger
Soloperformer und Theaterschauspieler, heute vorwiegend als Musiker /
Sänger unterwegs). Mit alten und neuen (sowie angeblichen) Germanen
beschäftigt er sich seit über zehn Jahren als Ásatrú.

Umfangreiche Infos zu seinem gesamten Tun finden sich auf www.eibensang.de. Weitere Infos zu germanischen Themen auf den Seiten wie auch im Forum der Nornirs Ætt: www.nornirsaett.de.

Als die Sau noch Göttin war
Einblicke in die Kultur der Germanen

bietet Duke Meyers etwa anderthalbstündiger Vortrag – und räumt mit manchem Vorurteil auf, das Nationalromantiker (und in deren Folge die Nazis) bis heute in den Köpfen (nicht nur) der Allgemeinheit hinterlassen haben.

Vortrag
Dauer:   1:30




Fledermaus
Mein Nickname ist Fledermaus, also ein nachtaktives Wesen, daher erscheint es mir auch gar nicht so ungewöhnlich auch meinen Workshop in die Nacht zu verlegen.
Ich beschäftige mich ungefähr seit 28 Jahren mit der Craft. Ich habe mich der großen Muttergöttin geweiht und bin eine ihrer Dienerinnen. Mir ist es wichtig, verständlich zu machen, dass man in diesem Sinne niemals ausgelernt hat und immer am Lernen ist. Dadurch versuche ich auch im alltäglichen Leben alles mit einfließen zu lassen und habe dadurch keinerlei Trennung von Spiritualität und Alltag.

Meine persönliche Leidenschaft ist die Küchenmagie, in all ihren Spielarten. Lustvolles gestalten mit viel Weisheit und Freude. Der eigene Zauber des Brodelns, Siedens, Brauens Mixens, etc. fasziniert mich nicht nur im ernergetischen, sondern eben auch im praktischen Sinne. Dadurch bin ich auch bei dieser Tätigkeit der großen Göttin sehr verbunden und fühle mich auf diese einfache Art und Weise sehr zu ihr hingezogen.

So stelle ich mit großer Leidenschaft leckere Liköre und Weine her, sowie auch verschiedenste rituelle Speisen zu gelegentlichen gemeinsamen Ritualen und erfreue damit meine Mitschwestern, und andere, die diese Liköre bei mir käuflich erwerben können, bei dem einen oder anderen WurzelWerk Event; siehe Yulemarkt oder MerryMeet Festival.
Ansonsten müßte ich einigen durch meine Tätigkeit im WurzelWerk bekannt sein und möchte daher nicht allzu viel über meine Person schreiben. Wer mich kennenlernen möchte hat ja bei meinem Workshop, den ich gemeinsam mit Brighid gestalten werde oder am MerryMeet Festival genügend Zeit dazu.

Ich persönlich freue mich sehr mit Brighid diesen Workshop gestalten zu können und hoffe, das wir euch die Liebe zu dieser Thematik erläutern können und in euch einen Zugang zu dieser Art der Magie bereiten können.

Brighid
Brighid “per se” ist eine Küchenhexe, die sich der Göttin Brigid, der Hüterin der ewigen Flamme geweiht hat. Brighid tauscht ihren spanischen Wohnsitz im März 2006 wieder gegen österreichische Erde ein, um sich ihren beruflichen und privaten Studien zu widmen..

Brighid, die sich seit ungefähr 12 Jahren der Craft widmet, ist geweihte Priesterin und Reiki Lehrerin. Derzeit arbeitet sie noch solitaire und freifliegend und gibt neben ihrer beruflichen Tätigkeit Reikikurse auf Gran Canaria.

Kochen war schon immer ihre grosse Leidenschaft – und von Kindesbeinen war das “Mischen” das Schönste für sie. Während mehrerer Jahren Lehre bei einer Priesterin erhielt sie praktische Einblicke in die makrobiotische Kochkunst, die sie als organisatorische Leiterin und Chefköchin der vegetarisch-biologischen Großküche im Seminarzentrum Lalita im spanischen Extremadura vertiefen und ausbauen konnte ...

Ihre ganz grosse Liebe gehört dem feinen Räucherwerk und der süßen Küche, durch die sie in ihrer Zeit in Österreich immer wieder für interessante Überraschungen gesorgt hat.
Ihre Küchenmagie ist nichts, was sich vom Alltag entfernt, sondern bewusst gelebter Kontakt zur Göttlichkeit. Brighid’s Anliegen ist es, die Dualität von Heiligem und Profanem aufzuheben und die Götter erneut, auf praktische, heitere und lustvolle Weise wieder an unsere Herde einzuladen - an den Platz, der ihr ursprünglichstes Zuhause war.

In ihrem Workshop werden Fledermaus und Brighid gemeinsam mit euch die einfachste, essentiellste, erdigste und älteste Magie der Welt erforschen: die Herdmagie – denn am Anfang war das Feuer.

Mitternachtsmargarita
Magie des Kochens und die Mystik der Speisen
Unser Workshop besteht aus 2 Teilen - dem Informellen und dem Praktischen

Im Informellen Teil beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Arten von heiligen Speisen, deren Bedeutung, Sinn und Zweck, spezifischen Küchengottheiten, der Frage wie könnte ein Küchenritual aussehen und was dazu nötig ist.
Wir behandeln ausgewählte Zutaten samt den ihnen zugeordneten Eigenschaften, bzw. Gottheiten und beschäftigen uns mit deren Bedeutungen. Wir tauchen tiefer in die Welt des Aberglaubens und der Mystik der Speisen und insbesondere nähern wir uns dem Genuss des rituellen Backens.

Im zweiten Teil werden wir nun selbst die Schürze schnüren und den Löffel schwenken: Nachdem wir uns zu Beginn mit Leib und Seele den Speisen angenähert haben, werden wir gemeinsam einen unterhaltsamen Rundflug durch die Welt des rituellen Backens unternehmen.

Mit viel Lebensfreude und Spaß an der Sache versammeln wir uns zu einer außergewöhnlichen Zeit: Die Nacht, die bestens ausgestattete Küche und natürlich ein Mitternachts-Margarita….gehören uns!


Unkostenbeitrag € 15,-
Begrenzte Teilnehmerzahl: Um Anmeldung wird gebeten, da nur beschränkter Platz in der Küche vorhanden sein wird.

Workshop in Theorie und Praxis
Dauer:   Minimum 3:00




Frederic Lamond

Frederic Lamond, Magister der Volkswirtschaft und Politischer Wissenschaft der Universitäten Cambridge und Chicago, arbeitete 43 Jahre lang in der Computer Industrie, zuletzt als freiberuflicher Referent.

Seit er 12 Jahre alt war fühlte sich Frederic dem Göttlichen immer näher in der Natur als in Kirchen, bis er schließlich mit 23 Jahren eine mystische Erfahrung der Göttin hatte. Die darauf folgende Suche nach Gleichgesinnten brachte ihn in Kontakt mit Gerald Gardner und Wicca, in das er im Februar 1957 initiiert wurde.

Seit dem Tod Doreen Valientes ist er jetzt wohl der am längsten praktizierende Wicca weltweit. Frederic hat in England zwei Kinder und fünf Enkelkinder aus erster Ehe, und lebt seit 1994 mit seiner zweiten Gattin in Kärnten.

Wie real sind Götter und Göttinnen?
Das ist keine reine Glaubenssache. Es gibt pragmatische Beweise für deren reale Existenz als Energien, deren Hilfe man anrufen kann. Wie entstanden aber diese Energien? Da gibt es drei Theorien, die sich nicht gegenseitig ausschliessen.

1. Jahrhunderte lang von Menschen geschaffene Gedankenformen
2. Jungsche Archetypen, die aus der Urzeit der Menschheit stammen
3. Erd- oder kosmische Energien, die es schon immer gegeben hat, aber mit welchen wir persönliche Beziehungen schaffen können.

Wie unterscheidet man, zu welcher dieser drei Kategorien einzelne Götter und Göttinnen gehören?

Vortrag
Dauer: 1:00




LadyPurple
Mag. Tanja Kozak

Studierte Psychologie mit Hauptaugenmerk auf Geisteskrankheiten, betreut Menschen mit psychischen Erkrankungen und hält Hexen-Workshops.
Gründung des "Hexenstammtisches" in Wien 1998, Gründung des Hexenradios" Witches on Air" im Jahr 2000, Mitbegründerin und Event-Verantwortliche des
Vereins "Wurzelwerk.

Im Wurzelwerk verwebe ich Menschen, führe zueinander und kann das
verwirklichen, was vor vielen Jahren mein Traum war. Statt zu träumen habe ich mich seit 1998 aufgemacht diesen Traum zu verwirklichen der zu einer Lebensaufgabe wurde mit und an der ich wachse und reife! Aufgaben sucht man sich oft nicht selber aus und derer gibt es genügend um mehrere Leben damit zu füllen!
Ich bin Im WuWe für die Events und Action zuständig und betreue den
Mitgliederbereich.

Meine psychologische Ausbildung mit Spezialisierung auf Psychiatrie ließ
mich in einige seelische Grenzbereiche vorstossen die mein vorhandenes
Interesse an magischen und spirituellen Begebenheiten immer stärker werden ließen. Zusätzlich zum Studium habe ich mich mit verschiedenen Hypnose- und Trancetechniken vertraut gemacht und eine Ausbildung zur
Bachblüten-Therapeutin begonnen. Das moderne Hexentum und Wicca war für mich die erste Tradition bzw. Religion mit der ich mich identifizieren
konnte und in der ich mich nach jahrelanger Persönlichkeitsentwicklung (die
wohl niemals abgeschlossen sein wird) auch heute noch zu Hause fühle.
Kräuter und hier besonders die psychoaktiven Pflanzen, Elixiere und
Aphrodisiaka sind meine Obsession!
Derzeit schreibe ich an meiner Dissertation im Fach Kultur- &
Sozialanthropologie zum Thema: "Hexenkult und Orisha-Vodoun - archaisch
gelebte Mysterienkulte in der modernen Gesellschaft".


Nordana Rone

DI Kristina Ambrosch

1976 geboren, an einem Tag mit Schneesturm.
Architektur Dissertantin, Mitglied des Instituts für vergleichende Architekturforschung (TU-Wien) und Mitbegründerin der WEAT-Workshops (Bauen mit und in der Natur).

Nordana reiste stets gerne, weit und lange. Zuletzt verschlug es sie in die Türkei, wo sie ihre Forschung über Nomaden aufbaute. Sie traf zahme Wildtiere, Tierschamanen, islamische Philosophen, Telepathen und
jahrtausend alte Geheimnisse. Mit ihrer Suche nach den Besonderheiten verschiedenster Textilien des Orients, traf sie nun auf das älteste Textil der Menschheit: Filz.

Magisches Filzen
Filz ist das älteste Textil der Menschheit. Denn zur Herstellung von Filz brauchte der Mensch kein Werkzeug, sondern nur: Wasser, Wolle und Urin. Im Laufe der Menschheitsgeschichte wurde natürlich die Filzherstellung verfeinert und beispielsweise statt Urin auch saure Milch oder Seife verwendet. Filz wird mit den blossen Händen gefertigt und entsteht durch
Geduld und Beharrlichkeit. Im Filz spiegelt sich unser Seelenleben wider, während wir ihn fertigen: unsere Freude, unser Leid, unsere Geduld oder unsere Hast.
Ist das Werk fertig gefilzt, erfolgt innere Ruhe und Befreiung von allen Wünschen. Doch zuvor werden wir unsere Magie wirken lassen und verinnerlichen, sodass das Filzwerk unseren Willen in sich aufnehmen kann. Am Ende des Werkes sind wir von unserem magischen Wunsch losgelöst, wie auch dieser von uns, welcher dann in seiner Freiheit wirken
kann.

Im Workshop "Magisches Filzen" werden wir gemeinsam die energetischen Tiefen und Höhen unserer Emotionen bereisen, sie hervorrufen, erleben und in unsere Arbeit verweben. Der Arbeitsprozeß des Filzens ist ein Ritual in dem wir uns Selbst begegnen werden und jeder andere Teilnehmer ein Spiegel unserer Selbst sein wird. Wir werden gemeinsam singen und schreien, tanzen und filzen und am Ende daraus gereinigt hervorgehen und unsere magischen Filzsäckchen weihen und segnen.

Unkostenbeitrag € 7,-

Workshop (begrenzte Teilnehmerzahl)
Dauer:   3:00




Merlin

Animator für sinnvolle Freizeitgestaltung, Bio-Landwirt, Geomant und Führer im Medizinmeteorologischen Museum Dürnhof, Zwettl.
Geomantische Projekte: Geom. Gutachten Perchtoldsdorfer Heide, Planung und geomantische Mitgestaltung der NÖ. Landesgärten Zwettl, Asperhofen, ehem. Seminarleiter Polycollege-Stöbergasse Wien.

Das Labyrinth
Das Labyrinth ist ein Spiegel, ein Bild für den verschlungenen Lebensweg des Menschen. Es spricht von den Schwierigkeiten, vom Ankommen, von der Mitte und von der neuen Freiheit, wenn man aus dem Labyrinth wieder heraus kommt. Durch die Verbindung von Quadrat und Kreis ist das Labyrinth ein Zeichen der Ganzheit des Universums.

Vortrag
Dauer: 1:00

Wir wollen diesen Weg mit dem Bau eines Labyrinthes nachzeichnen und erleben.

Rahmenprogramm




Changing Man

Changing Man comes to us from Ohio in the USA, where he has been active in the Pagan Community in one way or another for over 10 years. Brought up with the traditional teachings and stories of the Cherokee people by his grandfather (himself Blackfoot and Cherokee), CM took this one step further by visiting the Medicine Elders and learning all he could about the Path of Medicine of the Cherokee and the Way of Right Relationship. Since that time, Changing Man has continued his studies and training in the Ways of Native Medicine, sitting with Elders of many Native Nations (Ute, Ojibwe, Tlinglit and Sioux, to name a few). He sits on the Council of the Keepers of the Sacred Tradition of Pipemakers, is a member of the Pagan Federation, and is a frequent contributor to Wurzelwerk. Changing Man has also been initiated into the Awenyddic Order of the Silver Star (Trefn Seren Ariannaid) to the 3rd degree, and in the Liberal Dianic Wiccan Tradition to the 2nd Degree. He currently lives in Vienna, Austria, where he divides his time between caring for his daughter, making Sacred Pipes and other ceremonial objects, working as a "Sozial-/ Lebensberater", giving lectures and seminars, his continued writings, and overseeing Trefn Seren Ariannaid affairs and training on two continents.

Totems, Power Animals & Co.- from a Traditional Perspective
Of the many terms that tend to get thrown around and used in today's esoteric, shamanic, and spiritual scenes, none is perhaps more misunderstood and misrepresented than "Power Animals" or "Totems". Often viewed as Things to be used, many people forget that these Spirit Beings are just as much alive and real as you and I. This lecture will take another look at this subject from a Traditional Tsalagi perspective, as well as comparing and contrasting these views from other Native traditions, delivered by one who's daily life includes regular contact with these entities.

Vortrag
Dauer: 1:00

Journeying with the Drum
“The drum is the heartbeat of our Mother Earth. It connects us with her in Spirit, and draws us together in unity. There is a drum within each and every one of us, in the beating of our own hearts… It is the first soothing and comforting thing which we, even as newborn infants, have known, being held close to our mothers’ breasts. The drum is known in every culture, among every people across the entire earth. To join in and drum- or even just to listen- takes us back to the very core of who we are, spiritually and emotionally.”
Udiyvli Galegi, Tsalagi Didanvwisgi

Since time immemorial, humankind has used the steady rhythms of the drum as a means to contact themselves spiritually with the divine and spirit beings of the Spirit Realms. During this workshop, the drum and its uses for such journeying will be discussed, and participants will be invited to make their very own journey to drum accompaniment. As is traditional, this will be followed by a round of discussion, whereby those journeying will be given a chance to share their experiences, ask questions, and receive guidance and understanding based on their journeys and the symbolism involved.

Trommelreisen
"Die Trommel ist der Herzschlag unserer Mutter Erde. Die Trommel verbindet uns im Geist mit ihr und sie verbindet uns in Einheit. In jedem von uns gibt es eine Trommel, den Schlag unseres Herzens ... Das ist das erste beruhigende und Tröstliche, das wir, sogar als Ungeborene schon, erfahren haben, wenn wir nah am Herzen unserer Mütter gehalten wurden. Jede Kultur und jedes Volk auf der ganzen Erde kennt die Trommel. In das Trommeln einzustimmen - oder einfach nur zuzuhören - das trägt uns zurück zum Herzen dessen, was wir wirklich sind, spirituell und emotional."
Udiyvli Galegi, Tsalagi Didanvwisgi

Seit undenklicher Zeit hat die Menschheit die stetigen Rythmen der Trommel benutzt, um sich selbst spirituell mit dem Göttlichen und Geistwesen der anderen Reiche in Verbindung zu bringen. In diesem Workshop, werden wir die Trommel und ihre Möglichkeiten für derartige Reisen diskutieren. Jeder ist eingeladen, seine ganz eigene Reise zu machen, während er von der Trommel begleitet wird. Wie es Tradition ist, wird das mit einem Diskussionskreis ergänzt werden, in dem die Reisenden die Chance haben, ihre Erlebeniss zu teilen, Fragen zu stellen, Führung zu erhalten und so Verständnis zu erlangen für die Symbole, die in ihren Reisen sichtbar werden.

Workshop (begrenzte Teilnehmerzahl)
Dauer:   1:30




Thomas Kovács

Betreibt seit zwanzig Jahren intensive Studien zum Thema Philosophie Theologie und Mystik mit den Spezialgebieten der Daemonologie und der Kirchenkrise des 20. Jhds. nach dem II Vatikanischen Konzil. Verschiedene Artikel zu diesen Themen vor allem für die Zeitschrift AHA, Auftritte im ORF.
Er hat verschiedene Exorzismen als Berater miterlebt.

Zurzeit arbeitet Thomas Kovács an Studien zum erneuerten Exorzismusritual der röm.-kath. Kirche vom Jahr 1999. Er befasst sich sonst mit verschiedenen Fragen der Behindertenpolitik mit Schwerpunkt Behinderung und Sexualität.

Die Situation der Religionen im Westen Europas
Ist das Christentum überwunden?
Vortrag + anschl. Diskussion
Dauer des Vortrags:   1:00

Exorzismus und Besessenheit
Vortrag
Dauer:   1:30




Wolf - Archimedes

Beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Naturwissenschaften und naturwissenschaftlich fundierten Erklärungen für „magische“ bzw. parapsychologische Effekte. Für ihn gibt es keine „übernatürlichen“ Phänomene sondern nur Phänomene die noch nicht ausreichend verstanden worden sind. Mit etwas Ausdauer lässt sich feststellen, dass es eine ganze Menge an wissenschaftlichen Arbeiten gibt, die ein anderes Weltbild als das des ideologischen Mainstreams der heutigen Zeit stützen. Ziel der modernen Aufklärung muss es sein mit vorurteilsfreier Forschung die Natur immer besser zu verstehen, und Dogmatismus und Profitdenken aus dem wissenschaftlichen Arbeiten zu eliminieren. Archimedes arbeitet als Assistent auf der TU-Wien im Bereich bioanorganischer Chemie.

Eine Reise in die faszinierende Welt des Elektromagnetismus in Lebewesen
Der Schwerpunkt des Vortrages wird sich mit der Rolle von ultraschwachen elektrischen Strömen bei der Regulation von Körperfunktionen und insbesondere bei Heilungsprozessen beschäftigen. Es wird u.a. ein faszinierendes Lebewesen vorgestellt werden: der Feuersalamander, der die Fähigkeit besitzt beinahe alle ihm zugefügten Schäden komplett zu regenerieren. Es wird die Frage aufgeworfen (und zum Teil beantwortet) ob wir Menschen diese Fähigkeiten nicht besitzen oder ob sie nur in schlummern und darauf warten geweckt zu werden. Aufbauend auf diesen Erkenntnissen geht die Reise weiter zu den Einflüssen des Mondes und des Erdmagnetfeldes auf eine ganze Reihe von Organismen, um schließlich beim Thema Einfluss von künstlich erzeugten elektromagnetischen Feldern auf den Menschen einen längeren Halt zu machen. Am Ziel unserer Reise werden wir uns über zwei (ein elektromagnetisches und ein „nicht klassisches“) Modelle zur Erklärung von parapsychologischen Phänomenen unterhalten.

Vortrag
Dauer:   2:00




Wolle
Bewegt sich seit Jahren in der Heiden- und Magieszene ist Urtontrommler und langjähriger Indienreisender. Auf seinen vielen Reisen hat er sich mit verschiedenen spirituellen Konzepten auseinandergesetzt und diverse Methoden der Massage und Meditation erlernt. Lebte immer wieder im
Ashram und wird uns heuer eine Form der effektiven Körperarbeit näher bringen.

No Dimensions - Aktive Sufi Meditation
Körper- und Energiearbeit

Die Osho No Dimensions Meditation ist eine aktive Bewegungs- und
Tanzmeditation und kommt ursprünglich aus der Welt des Sufismus und
der tanzenden Derwische. Durch einen bestimmten Bewegungsablauf werden die weiblichen und männlichen Aspekte einer Person in Einklang
gebracht. Mit einer speziell für diese Meditation entwickelter Musik
und einfacher Drehbewegung, wird Energie freigesetzt um in seine Mitte
zu kommen und eine Verbindung mit Mutter Erde zu erleben.

Workshop (begrenzte Teilnehmerzahl)
Dauer:   1:30

zur Übersicht


Die BilderGalerie


Das war das MerryMeet Festival 2007 · 2006 · 2005 · 2004 · 2003




     

© WurzelWerk · 2001-2017
Warning: include(./config.inc.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w006c851/php/phphitman/hitcount.php on line 27

Warning: include(./config.inc.php): failed to open stream: No such file or directory in /www/htdocs/w006c851/php/phphitman/hitcount.php on line 27

Warning: include(): Failed opening './config.inc.php' for inclusion (include_path='.:/usr/share/php:..') in /www/htdocs/w006c851/php/phphitman/hitcount.php on line 27

Fatal error: Uncaught Error: Call to undefined function MetabaseQuery() in /www/htdocs/w006c851/php/phphitman/hitcount.php:36 Stack trace: #0 /www/htdocs/w006c851/infos/merrymeet/2006/programm.php(1059): include() #1 {main} thrown in /www/htdocs/w006c851/php/phphitman/hitcount.php on line 36